Barrierefreie Kinderspielplätze

Über eine unerwartete Quelle bin ich vor einiger Zeit auf ein Thema gestoßen. Als ich wieder mal etwas Zeit auf einer Social-Media-Seite verbrachte, stolperte ich über ein Bild von einer Schaukel, die von Menschen im Rollstuhl genutzt werden kann. Mir wurde sehr schnell klar, dass dies ein Thema ist, über das ich mir persönlich noch nicht so viele Gedanken gemacht habe. In Wien gibt es ja einige Kinderspielplätze an denen wir Tag für Tag vorbeikommen. Jedoch habe ich noch nie bewusst ein Auge darauf geworfen, ob diese Spielplätze barrierefrei und für Menschen die z.B. im Rollstuhl sitzen zugänglich sind. So begann ich ein wenig zu recherchieren.

Ziemlich schnell wurde mir klar, dass es nicht sehr viele Beiträge darüber zu finden gibt (und aktuelle schon gar keine). In einem Standardartikel aus dem Jahr 2012 sagt der Verein Kibiz, dass es in Wien einen großen Bedarf an Spielmöglichkeiten für behinderte Kinder. Diese müssen auch auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten sein.

„Daher müssten Spielgeräte für blinde Kinder ganz anders aussehen, als jene für Rollstuhlfahrer. In ganz Wien gebe es massiven Bedarf an weiteren Geräten. „

Eine weitere Forderung nach mehr Möglichkeiten an barrierefreien Spielplätzen fand ich ebenfalls auf einer unerwarteten Seite. In einem Beitrag auf der Internetseite der ÖVP Wien Meidling aus dem Jahr 2015 macht sich Joe Eichler ebenfalls dafür stark, dass ein Angebot an barrierefreien Spielplätzen ausgebaut wird.

Das war es dann aber auch schon wieder mit Beiträgen, die ich im Internet zu diesem Thema fand. Deshalb recherchierte ich mal weiter.

Und fand, dass es sogar in der Wiener Bauordnung (§ 119 BO für Wien Wohngebäude; Wohnungen und deren Zugehör) festgelegt ist, dass beim Bau von Kinderspielplätzen darauf zu achten ist, dass eine ausreichende Anzahl an Spielgeräten vorhanden ist.

Weiters stieß ich auf ein Datenblatt der WKO, dass sich mit barrierefreien Spielplätzen beschäftigt und recht anschaulich darstellt, auf was beim (Um-) Bau eines Kinderspielplatzes zu achten ist. Auch die Wiener Stadtgärten (MA42) haben ein Parkleitbild veröffentlicht, in dem es um die barrierefreie Ausgestaltung von Kinderspielplätzen geht.

Ich habe dann noch ein wenig weiterrecherchiert und versucht herauszufinden, ob es von der Gemeinde Wien oder einer anderen Stelle eine Homepage gibt, auf der ich nachsehen kann, welche Spielplätze in Wien barrierefrei zugänglich sind und barrierefreie Spielgeräte haben. Fazit dieser Suche. Gefunden habe ich immer noch nichts! Es wäre schön, wenn es die Möglichkeit gäbe, sich darüber informieren zu können, wo solche Angebote zu finden sind.

Ich hoffe ich konnte euch auch ein wenig zum Nachdenken anregen und vielleicht wäre dieses Thema ja etwas für unsere KollegInnen im nächsten Jahr zum Tag der Diversität um einen Diversity Check Kinderspielplatz durchzuführen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s